Vergleichen Sie online Ihre Haus- & Grundbesitzerhaftpflicht und sparen Sie bares Geld!
Haus- & Grundbesitzerhaftpflicht Dortmund
Die so genannte Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist eine Versicherung, welche zahlreiche Vorteile bietet, da sie den Grund- bzw. Hausbesitzer im Falle eines Schadens vor eventuell hohen finanziellen Forderungen, die sich aus Schadensansprüchen ergeben, schützen kann. Dies ist insbesondere deshalb so wichtig, weil ein Haus- und Grundbesitzer in Dortmund für jegliche Vermögens-, Personen- und Sachschäden aufkommen muss, welche auf dem eigenen Grundstück entstanden sind.

Auch dann, wenn sich beispielsweise auf dem grundstückseigenen Gehweg ein Unfall ereignet - sei es durch herabfallende Dachziegels oder durch die Glätte im Winter - so muss der Haus- und Grundbesitzer dafür haften. Weitere Schadensfälle können darüber hinaus auch entstehen, wenn etwas von der Fensterbank fällt oder die Fassade bröckelt. Kommt dabei in zufällig passierender Mensch zu Schaden oder werden Fahrzeuge beschädigt, so muss der Haus- und Grundbesitzer den Schaden ersetzen.
Die Haftung bezieht sich in allen Fällen auf das vollständige Einkommen bzw. Vermögen des Besitzers. Vor allem dann, wenn Personen zu Schaden kommen sollten, wird das in der Regel sehr teuer: Nicht selten kommt dann eine Schadensersatzforderung von mehreren Millionen Euro zusammen. Müsste man diese aus eigener Tasche bezahlen, würde das für die meisten Menschen den finanziellen Ruin bedeuten. Inbegriffen sind in diesen Betrag unter anderem die Kosten für das Schmerzensgeld, den Arbeitsausfall oder auch die Rentenansprüche aufgrund einer möglichen Invalidität.

Deshalb lohnt sich die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht für jeden Privateigentümer

Wird eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht abgeschlossen, so kann man als Versicherter ruhigen Gewissens sicher sein, dass Schadenersatzansprüchen von Dritten von der Versicherung bezahlt werden, sofern dies natürlich vertraglich festgehalten ist. Beachtet werden muss vor dem Abschluss des Vertrags jedoch, dass es verschiedene Tarife gibt, wie beispielsweise jene für Hausbesitzer, welche das Anwesen selbst nutzen als auch Versicherungen für Vermieter eines Wohnhauses, das nicht selbst bewohnt wird. Als Verwalter einer Eigentümergemeinschaft ist man per Gesetz dazu verpflichtet, eine solche Police abzuschließen. Abhängig von der entsprechenden Versicherung werden dann jegliche Personen-, Sach- oder auch Vermögensschäden übernommen.
Die Deckungssumme sollte idealerweise mindestens fünf Millionen betragen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Ein Vergleich der Versicherungen sollte unbedingt durchgeführt werden

Da es inzwischen eine schier unendliche Auswahl an Versicherern in Deutschland gibt, sei es Interessierten unbedingt angeraten, vorher einen ausführlichen Vergleich durchzuführen. Am einfachsten funktioniert dies im Internet: Viele Vergleichsportale bieten einen kostenfreien Vergleich an, der nur wenige Minuten in Anspruch nimmt und sofort aufzeigt, welcher Versicherer der preiswerteste ist. Dazu müssen lediglich einige Daten eingegeben werden, anschließend lässt sich das beste Angebot aus einer übersichtlichen Tabelle auswählen - und der Vertrag, wenn man das möchte, direkt online abschließen. Beachtet werden sollte allerdings dennoch, dass nicht nur die Tarife an erster Stelle stehen dürfen: Viel wichtiger sind die Leistungen - denn auch die beste Versicherung nützt nichts, wenn der Versicherer im Schadensfall nichts übernimmt.



Startseite kostenloser KFZ-VersicherungVergleich Impressum Versicherungsvergleich Krefeld